Spa zu Hause? Warum nicht! Einige Ideen für gesunde Bäder

Wellness Tipps 05/01/2022

Spa zu Hause? Warum nicht! Einige Ideen für gesunde Bäder

Spa zu Hause? Warum nicht! Einige Ideen für gesunde Bäder

Wenn Sie das Glück haben, eine Badewanne zu Hause zu haben und gerne Zeit in ihr verbringen, sollten Sie sich ansehen, welche Gesundheitsbäder Ihnen nicht nur eine weitere Möglichkeit zur Entspannung bieten, sondern auch einen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit haben.

Im Folgenden finden Sie einige Vorschläge, die Ihr Badezimmer in ein Home Spa verwandeln und es Ihnen ermöglichen, die häufigsten und zudem recht lästigen Beschwerden zu lindern. Für diese Gesundheitsbäder brauchen Sie keine Kosmetika - Sie können sich zu Hause nur mit Kräutern und anderen leicht verfügbaren natürlichen Zutaten entspannen.

Spa zu Hause

  • Antiseptisches Bad mit Kamille bei einer Erkältung, die gerade erst begonnen hat

5 Beutel Kamille mit 3 l Wasser übergießen und 15 Minuten zugedeckt stehen lassen. Gießen Sie den Aufguss in eine halb mit heißem Wasser gefüllte Badewanne. Nach 10-15 Minuten sollten Sie eine Erleichterung spüren.

  • Erste-Hilfe-Bad für eine laufende Nase

Nach dem ersten Niesen 5 Esslöffel Lindenblüten, 3 Esslöffel Kalmusrhizom und 2 Esslöffel Kamille mischen. Die Kräuter mit einem Liter Wasser übergießen, zum Kochen bringen und 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Füllen Sie die Badewanne zur Hälfte mit mindestens 38 Grad heißem Wasser und gießen Sie den abgeseihten Sud hinein. Bleiben Sie 20 Minuten lang in der Badewanne und atmen Sie dabei tief durch.

  • Bad für eine Erkältung

Gießen Sie 37 Grad heißes Wasser in die Wanne. Tauchen Sie ein, und fügen Sie nach einer Weile kochendes Wasser hinzu, so dass die Temperatur auf 40 Grad ansteigt. Nach 10 Minuten färbt sich Ihre Haut rosa und Ihre Nase wird freier.

Gesundheitsbäder gegen Erschöpfung

Wenn Sie übermüdet sind, sollte ein Bad Ihnen Erleichterung verschaffen. Hier sind einige erprobte und bewährte Rezepte:

  • Entspannendes Bad gegen Müdigkeit

Geben Sie 4 Tropfen aromatisches Rosenöl und ein paar Rosenblütenblätter in eine Wanne mit Wasser. Legen Sie sich bequem in die Badewanne, schließen Sie die Augen und versuchen Sie, nicht an Ihre Probleme zu denken.

  • Stärkungsbad gegen Erschöpfung (1)

2 Esslöffel Thymiankraut, je einen Esslöffel Wegerichblätter, Walnuss, Ringelblumenblüten, Schafgarbe und Limette mit 3 Litern kochendem Wasser übergießen. Eine halbe Stunde lang zugedeckt stehen lassen. Nach dieser Zeit abseihen und den Aufguss in eine mit Wasser gefüllte Badewanne mit einer Temperatur von etwa 37 Grad geben. Das Bad sollte 10-15 Minuten dauern.

  • Stärkungsbad gegen Erschöpfung (2)

Einen Kopf Weißkohl zerkleinern und mit 5 Litern Wasser übergießen. Dann erhitzt man die Mischung 20 Minuten lang zugedeckt, seiht den Sud ab und gießt ihn in die Badewanne. Das Bad sollte nicht länger als 15 Minuten dauern.

 

Gesundheitsbäder für das starke Immunsystem

  • Ein schnelles erfrischendes Bad

Geben Sie 25 g grobes Meersalz in eine Wanne mit 36-38 Grad Celsius heißem Wasser. Machen Sie es sich bequem und entspannen Sie sich 15 Minuten lang.

  • Kräuterabhärtungsbad

Baden Sie sich zunächst in wärmerem Wasser und geben Sie dann - wenn das Wasser lauwarm ist - eine Handvoll Rosmarin hinein (als Ersatz können Sie auch Lavendelblüten, Minzblätter oder Majoran verwenden). Legen Sie sich für einige Minuten in ein solches Bad.

  • Kiefernbad gegen Schnupfen

Einige Handvoll Kiefernnadeln mit 3 Litern Wasser übergießen, den Topf abdecken und 10 Minuten lang köcheln lassen. Lassen Sie es weitere 10 Minuten stehen und gießen Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb in die Badewanne, die zu 1/3 mit warmem Wasser gefüllt ist.